Balance Board für Gewichtsverlust und Körperformung: Strategien und Te – Surfin Balance

Balance Board für Gewichtsverlust und Körperformung: Strategien und Techniken für effektives Training

 

Willst du deinen Fitnessplan auf das nächste Level heben und die Kalorien zum Purzeln bringen? Dann könnte ein Balance Board die Geheimwaffe sein, die du gesucht hast! Es gibt bestimmte Strategien und Techniken für ein effektives Training, das nicht nur deine Balance verbessert, sondern auch dabei hilft, Kalorien zu verbrennen und deine Körperform zu verbessern. Bereit, deine Fitnessziele zu erreichen? Dann lass uns eintauchen!

High Intensity Balance Board Training

Beim Balance Board Training kannst du eine Vielzahl von Übungen durchführen, die nicht nur deine Balance verbessern, sondern auch eine Menge Kalorien verbrennen können. Du brauchst nur ein Balance Board und die dazugehörige Halbkugel. Hier sind einige der effektivsten Übungen, sortiert nach dem maximalen Kalorienverbrauch pro Stunde:

 

  • Jump Squats (Hüpfsquats):

Platziere das Balance Board flach auf dem Boden und stelle dich mit beiden Füßen etwa schulterbreit darauf. Stelle sicher, dass das Board stabil ist, bevor du in die Squat-Position gehst. Während du abspringst, halte deine Knie über den Fußgelenken und lande sanft auf dem Board, wobei du deine Balance beibehältst.

→ Jump Squats sind eine intensive Übung, die nicht nur deine Beinmuskulatur stärkt, sondern auch deine Herzfrequenz erhöht und eine hohe Anzahl an Kalorien verbrennt. Durch die Instabilität des Balance Boards werden zusätzlich die Stabilisierungsmuskeln beansprucht. Diese Übung kann bis zu 600 Kalorien pro Stunde verbrennen.

 

  • Burpees:

Beginne in einer stehenden Position auf dem Balance Board. Gehe in die Liegestützposition, indem du deine Hände auf das Board legst und deine Beine nach hinten ausstreckst. Führe einen Liegestütz aus, springe dann mit den Füßen zurück auf das Board und stehe auf, bevor du in einen Sprung nach oben gehst. Achte darauf, dass das Board stabil bleibt, während du die Übung durchführst.

→ Burpees sind eine Ganzkörperübung, die Kraft, Ausdauer und Koordination erfordert. Durch die Integration des Balance Boards in die Übung wird der Schwierigkeitsgrad erhöht, was zu einem höheren Kalorienverbrauch führt. Burpees können etwa 500-600 Kalorien pro Stunde verbrennen.

 

  • Mountain Climbers:

Beginne in der Liegestützposition auf dem Balance Board, mit deinen Händen direkt unter den Schultern und deinen Beinen gestreckt. Bringe abwechselnd deine Knie in Richtung Brust, indem du sie dynamisch zu deinem Oberkörper ziehst. Halte dabei deine Hüften stabil und vermeide ein seitliches Kippen des Balance Boards.

→ Mountain Climbers sind eine großartige Übung für die Kernmuskulatur und die Ausdauer. Indem du sie auf einem Balance Board ausführst, erhöhst du den Schwierigkeitsgrad und verbrennst mehr Kalorien, da du zusätzlich deine Balance halten musst. Diese Übung kann etwa 400-500 Kalorien pro Stunde verbrennen.

 

  • Plank Variationen:

Beginne in der Plank-Position auf dem Balance Board, mit deinen Ellbogen direkt unter den Schultern und deinem Körper in einer geraden Linie vom Kopf bis zu den Fersen. Halte deine Bauchmuskeln aktiviert und deine Hüften stabil, während du verschiedene Variationen wie Seitstütz, Einbein-Plank oder dynamische Plank-Bewegungen durchführst.

Planks sind eine effektive Übung zur Stärkung der Rumpfmuskulatur. Durch die Durchführung von Plank Variationen auf einem Balance Board kannst du den Kalorienverbrauch erhöhen, da du deine Muskeln ständig anspannen musst, um das Gleichgewicht zu halten. Verschiedene Plank Variationen können etwa 300-400 Kalorien pro Stunde verbrennen. Starte dein Balance Board Plank Training doch mit diesem Workout hier.

 

  • Russian Twists:

Setze dich auf das Balance Board und lehne dich leicht zurück, wobei du deine Beine leicht gebeugt hältst und deine Fersen auf dem Boden ruhen. Halte ein Gewicht oder einen Medizinball vor deiner Brust und drehe deinen Oberkörper abwechselnd nach links und rechts, wobei du deine Bauchmuskeln aktiviert hältst. Achte darauf, dass das Balance Board stabil bleibt, während du dich drehst.

→ Russian Twists zielen auf die schrägen Bauchmuskeln ab und verbessern die Rotation des Rumpfes. Auf einem Balance Board durchgeführt, erfordern sie zusätzliche Stabilität und Kraft, was zu einem höheren Kalorienverbrauch führt. Diese Übung kann etwa 250-350 Kalorien pro Stunde verbrennen.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass der tatsächliche Kalorienverbrauch je nach individueller Körperzusammensetzung, Intensität und Dauer des Trainings variieren kann. Dennoch bieten Balance Board Übungen eine herausfordernde und effektive Möglichkeit, Kalorien zu verbrennen und gleichzeitig deine Balance und Stabilität zu verbessern.

Wie stelle ich mir daraus ein Workout zusammen?

Wenn du nur ein fertiges Workout zum Nachmachen suchst, dann schau dir unbedingt dieses Video an.

Um dir selbst ein effektives Trickboard Workout zusammenzustellen, kannst du verschiedene Übungen kombinieren und in einem zirkelartigen oder intervallbasierten Format durchführen. Hier ist eine kleine Anleitung dafür, wie du dir ein ausgewogenes Workout zusammenstellen kannst:

 

  1. Aufwärmen (5-10 Minuten):

   - Dynamisches Dehnen und Gelenkmobilisation

   - Leichte Cardio-Übungen wie Hampelmänner oder Joggen in der Stelle, um den Körper aufzuwärmen und die Herzfrequenz zu erhöhen.

 

  1. Hauptteil (20-30 Minuten):

   - Zirkeltraining: Führe jede Übung für 45-60 Sekunden aus, gefolgt von 15-30 Sekunden Pause für den Wechsel zur nächsten Übung. Wiederhole den Zirkel 2-3 Mal.

      - Jump Squats

      - Burpees

      - Mountain Climbers

      - Plank Variationen

      - Russian Twists

 

  1. Abkühlung und Dehnung (5-10 Minuten):

   - Statische Dehnübungen für die beanspruchten Muskelgruppen, um die Flexibilität zu verbessern und Muskelkater vorzubeugen.

   - Entspannende Atemübungen oder Yoga-Posen, um den Körper zu beruhigen und zu regenerieren.

 

Während du das Workout durchführst, achte darauf, deine Bewegungen langsam und kontrolliert auszuführen, und konzentriere dich auf die richtige Form und Technik. Passe die Intensität an dein Fitnessniveau an, indem du die Anzahl der Wiederholungen, die Dauer der Übungen oder die Ruhezeiten zwischen den Zirkeln anpasst.

 

Es ist auch wichtig, auf deinen Körper zu hören und auf Warnsignale wie Schmerzen oder übermäßige Erschöpfung zu achten. Passe das Workout entsprechend an und gönne deinem Körper ausreichend Erholung zwischen den Trainingseinheiten.

Noch mehr Abwechslung gewünscht?

Wenn dir das alles noch viel zu einfach ist und du viel lieber mehr Abwechslung und Variationsmöglichkeiten hättest, dann pass jetzt auf.

 

Instabile Untergründe:

Verwende dein Holz Balance Board auf einem weichen, instabilen Untergrund wie einem Balance Ball, einem BOSU-Ball oder einem Schaumstoffmatte. Dadurch wird die Stabilität noch stärker herausgefordert und die Muskeln müssen härter arbeiten, um das Gleichgewicht zu halten.

 

Anpassung der Höhe:

Verwende ein Balance Board mit verstellbarer Höhe oder platziere es auf einer Erhöhung wie einem Step-Brett oder einer Bank. Dadurch wird der Bewegungsbereich erweitert und die Intensität des Trainings erhöht, insbesondere bei Übungen wie Jump Squats oder Burpees.

 

Hinzufügen von Gewichten:

Halte Hanteln, Kettlebells oder Gewichtsmanschetten während des Trainings, um den Widerstand zu erhöhen und die Muskelarbeit zu intensivieren. Dies kann insbesondere bei Übungen wie Russian Twists oder Plank Variationen zusätzliche Herausforderung bieten.

 

Geschwindigkeitsvariationen:

Ändere die Geschwindigkeit und Intensität der Übungen, indem du schnelle und explosive Bewegungen mit langsamen und kontrollierten Bewegungen kombinierst. Dies hilft dabei, die Muskeln auf verschiedene Weise zu aktivieren und das Training abwechslungsreich zu gestalten.

 

Einsatz von Requisiten:

Verwende zusätzliche Requisiten wie Widerstandsbänder, Medizinbälle oder Balancekissen, um das Training zu diversifizieren und verschiedene Muskelgruppen anzusprechen. Zum Beispiel kannst du Widerstandsbänder bei Übungen wie Mountain Climbers verwenden, um den Widerstand zu erhöhen. Es gibt sogar spezielle Indoor Balance Boards und Outdoor Balance Boards, mit denen du an allen möglichen Orten trainieren kannst!

 

Durch die Integration dieser externen Einflüsse kannst du dein Balance Board Training noch herausfordernder und abwechslungsreicher gestalten, was zu einer verbesserten Fitness und Körperformung führt. Experimentiere mit verschiedenen Variationen und finde heraus, welche für dich am besten funktionieren und dir die gewünschten Ergebnisse bringen.

Fit wie ein Turnschuh dank Balance Board

Entdecke die grenzenlosen Möglichkeiten, die das Training mit dem Balance Board bietet, und tauche ein in eine Welt voller Spaß und Herausforderung. Durch regelmäßige Workouts steigerst du nicht nur deine Balance und Stabilität, sondern verbesserst auch deine Ausdauer, Kraft und Körperformung. Mit jedem Training wirst du spüren, wie sich dein Körper stärker und geschmeidiger anfühlt, während du gleichzeitig ein tieferes Gefühl des Wohlbefindens und der Zufriedenheit erlebst. Beginne noch heute deine Reise zu einem fitteren und vitaleren Selbst und erlebe die erhebenden Vorteile eines ganzheitlichen Trainings mit dem Balance Board. Dein Körper wird es dir danken – sei bereit, die Veränderung zu erleben!

 


Laissez un commentaire

×